Wasserbett Vorteile


Wie Wasserbetten für Gesundheit und Lebensqualität im Schlafzimmer sorgen

Foto eines freistehenden Wasserbetts mit Unterbau inmitten eines hellen Zimmers. Die Wände des Raums sind in weiß gehalten, während Sockel des Wasserbetts einen Look namens "Sanremo Sand" im Stil von hellem Eichenholz aufweist.

Was für Vorteile hat ein Wasserbett?


4 Vorteile
zeichnen das Wasserbett aus:

  1. Es ist langlebiger als ein herkömmliches Bett.
  2. Es ist hygienischer als ein herkömmliches Bett.
  3. Es sorgt für eine gleichmäßige Druckpunktverteilung des Körpers.
  4. Das Einstellen der Temperatur sorgt für kuschelige Wärme im Winter.

Wasserbett Ratgeber

In diesem Ratgeber erläutern wir Ihnen ausführlich, wie ein Wasserbett diese Vorteile umsetzt und warum Ihnen das zu einem erholsamen schmerzfreien Schlaf verhilft.


I. Einleitung

Warum guter Schlaf essenziell für ein erfülltes Leben ist

Wasserbetten haben in den letzten Jahrzehnten gewaltige technologische Fortschritte gemacht.

Tatsächlich sind die heutigen Bettensysteme so ausgeklügelt, dass im Fachjargon nicht von Wasserbett-"Matratzen", sondern von Wasserbett-"Technik" die Rede ist.

Eine treue Wasserbett-Fangemeinde weist auf die schmerzlindernden Effekte hin, die sie durch den Schlaf auf dem Wasser verspürt. Einige können sich die Rückkehr zu einem herkömmlichen Bett überhaupt nicht vorstellen.

Dennoch sind Vorurteile und Unwissenheit gegenüber Wasserbetten verbreitet. Die Tatsache, dass Wasserbetten nicht in großen Möbelhäusern zu finden sind, mag durchaus zu dieser Situation beitragen. Doch der Verkauf verlangt nun einmal Expertise. Eine ordentliche Beratung kann nur beim Fachhändler stattfinden: mit geschultem Personal, das auf die Bedürfnisse jeder Person Wert legt und die Einstellung von Wasserkern und Heizsystem individuell abstimmt.

Mit der Unwissenheit möchten wir aufräumen. Um Ihnen ein Hilfsmittel zur Orientierung mitzugeben, haben wir diesen Wasserbett Ratgeber verfasst. 

Sie lernen im Folgenden, was den Schlaf für uns Menschen essenziell macht und welche Maßnahmen dazu beitragen können, ihn so erholsam wie möglich zu gestalten.

Anschließend erläutern wir, welche Vorteile Wasserbetten aus unserer Sicht mitbringen. Diese Vorteile dienen dazu, Ihnen beim Ein- und Durchschlafen zu helfen, die Liegeposition ergonomischer zu gestalten, und für eine entspannte Atmosphäre im Schlafzimmer zu sorgen.


II. Warum guter Schlaf wichtig ist

Warum guter Schlaf essenziell für ein erfülltes Leben ist

Fast alle Lebewesen benötigen Schlaf – wir Menschen zumindest allemal. Die Nachtruhe steht für die wohlverdiente Ruhe nach einem langen Tag und verhilft zu einem erholten Start in den nächsten Morgen. Und seien wir ehrlich: ein kuscheliges Bett fühlt sich einfach klasse an. Das weiß jeder, der schon mal die Verlockung verspürt hat, morgens einfach liegen zu bleiben und noch ein paar Stunden zu dösen.

Doch natürlich ist Schlaf mehr als nur ein schöner Zeitvertreib: er ist überlebenswichtig. Längst hat die Wissenschaft bestätigt, dass er eine entscheidende Rolle für die Lebensqualität und Gesundheit spielt. Guter Schlaf ist weder eine lästige Pflicht noch eine Nebensache oder gar Luxus – er ist ein notwendiger Bestandteil für ein gesundes und glückliches Leben. In einer Zeit, die immer mehr von Hektik, Leistungsdruck und Ungewissheit geprägt ist, ist er ein Garant für Stressabbau und Leistungsfähigkeit.

1. Lebenserhaltende Funktionen des Schlafs

Von außen mag es kaum so wirken – doch auch während dem Schlaf arbeitet der Organismus unermüdlich weiter und wickelt wichtige biologische Prozesse ab. 

Beispielsweise sorgt die Ausschüttung von Wachstumshormonen für das Wachstum und die Regeneration von Knochen und Muskeln. Kein Wunder also, dass vor allem Sportler auf eine gute Nachtruhe bestehen. Tennis-Legende Roger Federer schläft beispielsweise bis zu 12 Stunden am Tag, um seine Spitzenleistung abrufen zu können.

Weiterhin wird das Immunsystem gefördert, indem der Schlaf die Funktion von weißen Blutzellen, die zur Bekämpfung von Erregern dienen, aufrechterhält.

Auch die Ereignisse des Tages werden in der Nachtruhe verarbeitet, Erinnerungen und Gelerntes gefestigt und geordnet. Deshalb ist Schlaf vor allem für ein gesundes Wachstum von Kindern unerlässlich.


2. Die optimale Schlafdauer

Ein Drittel der Lebenszeit wird im Durchschnitt für den Schlaf aufgewendet – das ist eine ganz schöne Menge. Diese Tatsache macht besonders deutlich, dass das Thema "Schlaf" keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden sollte.

Das bedeutet: wer gesund leben möchte, muss darauf achten, die benötigte Schlafdauer möglichst immer einzuhalten. Je nach Mensch schwankt diese zwischen 6 und 10 Stunden. Eine geringe Menge an Menschen kommt mit 4 Stunden Schlaf pro Tag aus, während andere bis zu 12 Stunden brauchen, um wieder fit zu sein.

Wichtig ist hierbei, auf den eigenen Körper zu hören und nicht dem Glauben zu verfallen, dass der Schlaf verschwendete Lebenszeit darstellt. Langfristig gesehen führt ein Schlafmangel zu Leistungseinbußen und Erkrankungen – der Kampf gegen den eigenen Körper rächt sich früher oder später.

3. Was zu gutem Schlaf verhilft

Wer sein Wohlbefinden ernst nimmt, mag nun fragen: schön und gut, aber wie sorge ich dafür, dass ich ein Drittel meines Lebens möglichst erholsam verschlafe? Meistens geht so eine Frage mit bestehenden Schlafproblemen daher, die nach einer Lösung verlangen. Als Ruhekiller schlechthin gelten Rückenbeschwerden – eine  Volkskrankheit, mit welcher die Mehrheit der Deutschen schon einmal zu kämpfen hatte. Aber auch die Störanfälligkeit für Geräusche steigt mit dem Alter an, weil die sogenannte Weckschwelle sinkt.

Das heißt: besonders mit einem zunehmenden Alter wird der Schlaf leichter und verlangt nach vorbeugenden Strategien, um weiterhin die wohlverdiente Nachtruhe genießen zu können. Dieser Umstand ist besonders wichtig, weil oft davon ausgegangen wird, dass ältere Menschen weniger Schlaf benötigen. Frei nach dem Motto: es ist in Ordnung, wenn man nicht mehr so gut schläft wie mit Anfang 20, da man sowieso weniger Schlaf benötigt.

Dabei ist es möglicherweise ganz anders: ältere Personen benötigen dieselbe Menge an Schlaf wie in der Jugend, werden aber früher wach durch Schmerzen und äußere Störfaktoren. Wir erinnern uns: die Weckschwelle für Geräusche sinkt.

Das Schlafbedürfnis im Alter muss also keinesfalls geringer sein. Die leidige Folge: ein unerkannter aber spürbarer Schlafmangel.

Aber wie lässt sich erholsamer Schlaf garantieren? Eine Einflussnahme auf den Körper während dem Nickerchen ist schließlich nicht möglich. An einer Sache lässt sich allerdings durchaus arbeiten: den Schlafbedingungen. Hier kommen 2 Stichworte ins Spiel: Schlafhygiene und das richtige Bett. Bestenfalls gehen beide Maßnahmen Hand in Hand und ergänzen sich gegenseitig

Der Schlafbedarf nimmt mit dem Alter nicht ab, die Sensibilität für Störfaktoren nimmt jedoch zu.

Besonders Erwachsene haben also gute Gründe, sich ernsthaft mit der eigenen Nachtruhe zu beschäftigen.

3.1 Schlafhygiene

Eine gute Schlafhygiene legt den Grundstein für guten Schlaf: bezeichnet werden damit alle Maßnahmen, die dazu beitragen, dass die nächtliche Ruhephase erholsam abläuft und Schlafstörungen vermieden werden.

Die Schlafhygiene sorgt für eine angenehme Atmosphäre im Schlafzimmer und beseitigt Ablenkungen wie Handy und Fernseher. Wachmacher wie Kaffee und Energy Drinks werden zur Abendzeit ebenfalls gemieden. Ein stilles und dunkles Zimmer ist für viele eine Grundvoraussetzung zum Einschlafen.

3.2 Das richtige Bett

Auch die Auswahl des richtigen Betts kann viel dazu beitragen, schnell und dauerhaft in den Schlaf zu finden. Neben der Wohlfühlatmosphäre, die ein weiches und warmes Bett erzeugt, spielen auch die ergonomischen Eigenschaften eine Rolle.

Zum einen liegt die Bettwäsche im Fokus – stützt das Kissen den Nacken? Ist die Decke atmungsaktiv? Fühlt sich das Material angenehm auf der Haut an? Und zum anderen das Bett selbst: bietet es genug Platz für die schlafenden Personen? Besitzt es die richtige Härte? Ist es warm? Verhilft es zu einer Schlafposition, bei der die Wirbelsäule geschont wird?

Ein zu hartes Bett ruft Verspannungen hervor und kann durchaus die Ursache für Rücken- und Nackenschmerzen sein. Aber auch eine zu weiche Unterlage kann Probleme hervorrufen. Dann hilft auch die beste Schlafhygiene nichts.

Ein Bett, indem man sich wohlfühlt, und das auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist, trägt also einen immensen Anteil daran, wie erholsam wir die Nacht verbringen.

4. Fazit

Wir halten fest:

  1. Schlaf ist ein essenzieller Teil des Lebens und trägt zu einem erfüllten Leben bei.

  2. Gesunder Schlaf kommt nicht von ungefähr. Vor allem mit dem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit für Schlafstörungen. Wer weiterhin eine idyllische Nachtruhe genießen will, muss sich ernsthaft mit seinen Schlafgewohnheiten auseinandersetzen.

  3. Zwei Maßnahmen ermöglichen einen guten Schlaf: eine optimale Schlafhygiene und das richtige Bett. Das "richtige" Bett trägt zur Wohlfühl-Stimmung im Schlafzimmer bei, ermöglicht ergonomisches Liegen und ist auf den eigenen Körper abgestimmt.


III. Wasserbett Vorteile

Wie ein Wasserbett zu gesundem Schlaf verhilft

Ein Drittel der Lebenszeit verbringen wir mit Schlafen. Und guter Schlaf trägt dazu bei, dass die restlichen zwei Drittel gesund und munter verlaufen.

Grund genug, um genügend Zeit und Aufmerksamkeit in den Bettenkauf zu investieren. Nicht vergessen: Sie kaufen nicht bloß irgendein Möbelstück – Sie kaufen den Ort, in dem Sie 33% Ihres  Lebens verbringen werden.

Wie wir in Kapitel I festgestellt haben, stellt die Auswahl des richtigen Betts eine effektive Maßnahme dar, um einen gesunden Schlaf zu fördern. Aber woran lässt sich das "richtige" Bett erkennen? Natürlich durch einen Liegetest: im Bett, in dem Sie sich wohlfühlen, schläft es sich am besten.

Doch genauso wichtig ist es, dass ein Bett als langfristige Investition dienen kann: dass das schöne Liegegefühl, welches man für einige Stunden beim Probeliegen erlebt hat, auch über Jahre hinweg erhalten bleibt. Schließlich nutzen sich Materialen mit der Zeit ab und Liegekuhlen machen die einst geliebte Matratze irgendwann unbrauchbar. Umso länger die Form hält, umso besser.

Nicht weniger wichtig ist die Frage, welche Technologien zum Einsatz kommen, um für Ergonomie und ein entspanntes Ambiente im Schlafzimmer zu sorgen. Die Ergonomie eines Betts kann ein Laie oft nicht beurteilen – zu weiche Matratzen fühlen sich beim Probeliegen oft gut an, können aber langfristige Beschwerden hervorrufen. 

Deshalb liegt es im Ermessen der Hersteller, der Gesundheit Ihrer Kunden eine zentrale Rolle bei der Entwicklung von Schlafmöbeln beizumessen.

Die moderne Technologie im Wasserbett sorgt für eine einzigartige Schlaf- und Liegequalität.

1. Hohe Lebensdauer

Ein wichtiger Indikator für die Qualität eines Betts besteht in einer langen Nutzungsdauer. Klar: ein Bett, dass seine Funktionen über viele Jahre hinweg erfüllt, zeugt von einer guten Verarbeitung. Ohnehin legen viele Menschen Wert auf ein Möbelstück, das nicht sofort wieder ausgetauscht werden muss. Schließlich sind Betten sperrig und müssen erst einmal in die Wohnung gehievt werden. Und Premium-Möbel stellen für viele Haushalte eine gewisse Investition dar.

Der Vorteil von Wasserbetten: qualitative Wasserbetten halten länger als vergleichbare Premium-Betten im herkömmlichen Matratzen-Segment. Folgt man nämlich der Empfehlung der Stiftung Warentest, muss eine Matratze nach spätestens 8 Jahren ausgetauscht werden – Premium hin oder her. Verschleiß und Hygienebedenken werden als Begründung angeführt.


1.1 Das Estrella-Wasserbett hält bis zu 20 Jahre

Die Lebensdauer unseres Estrella-Wasserbetts beziffern wir auf 15 bis 20 Jahre. Bei guter Pflege haben Sie also zwei Jahrzehnte Freude an Ihrem Estrella-Bett.

Für diese Lebensdauer gibt es gute Gründe: zum einen gibt es keine Matratze, die man aus Hygienegründen austauschen muss. Auf diesen Punkt kommen wir gleich zu sprechen. Zum anderen spielt unser durchdachter Produktionsprozess eine wichtige Rolle: unter anderem platzieren wir einige Schweißnähte des Wasserkerns im belastungsfreien Bereich. Das reduziert die Abnutzung, da die Verbindung der Materialen nicht durch das Körpergewicht der schlafenden Personen belastet wird. Mehr Informationen zur Technik des Estrella-Betts gibt es hier.
Nahaufnahme einer Dekorbox, die neben dem Boxspring Wasserbett von Kallisto steht. Boxspring Wasserbett und Dekorbox sind beide im "Oslo"-Look gehalten, einem Steppmuster in einer auffälligen gelbgrünen Farbe.

2. Optimale Hygiene & Allergiker-Eignung


2.1 Keine Chance für Milben

Wer schläft nicht am liebsten in einem sauberen Bett? Das Gefühl, unter eine frisch duftende Bettdecke zu schlüpfen, erzeugt bei den meisten absolutes WohlbefindenPech nur, dass Millionen kleiner Tierchen uns jede Nacht einen Strich durch die Rechnung machen – zumindest, wenn man auf einer klassischen Matratze schläft. Die Rede ist von Milben: mikroskopisch kleine Spinnentiere, die sich in Kleidung, Möbeln und Matratzen einnisten. Und leider überall Ihren Kot verteilen.

Besonders unangenehm: die höchste Konzentration von Milben in einer Wohnung befindet sich im Bett, genauer gesagt im Kopfkissen und in der Matratze.

Hausstaubmilben gibt es grundsätzlich in jedem Haushalt. Das heißt allerdings nicht, dass man sich mit Ihnen arrangieren muss. Besonders Allergiker haben unter dem Kot der Tierchen zu leiden – ohne spezielle Schutzbezüge fällt ihnen der Schlaf oft schwer.

Ein Wasserbett punktet hier wieder mit dem Umstand, dass es ohne eine Matratze auskommt. Es bietet keinen Nährboden, in dem sich Milben ansiedeln können. Die glatte Vinyl-Oberfläche, die den Wasserkern umgibt, lässt sich mit einem feuchten Tuch reinigen. Ab und zu sollte auch ein Vinylreiniger zum Einsatz kommen.

2.2 Verdunstung durch Beheizung

Auch abgesehen vom Milbenproblem muss eine Matratze viel einstecken: Feuchtigkeit, die jede Nacht einsickert, Hautschuppen, Staub, Fusseln und so weiter.

Die Vinyl-Folie eines Wasserbetts lässt diese Nachteile gar nicht erst zu – es gibt nichts, dass sich in der Folie festsetzen kann oder gar durch die Folie in das Wasser sickern kann. Im Gegensatz zur Matratze bleibt ein Wasserkern frei von Schweiß und anderen Ablagerungen.

Für einen weiteren Vorteil sorgt die konstante Beheizung des Wasserbetts: die nächtliche Feuchtigkeit, die jeder Mensch während dem Schlafen verliert, verdunstet morgens besonders schnell durch die Wärme des Heizsystems – in der Regel innerhalb weniger Minuten.

Auch eine herkömmliche Matratze muss jeden Morgen ausgelüftet werden, um Milben und Schimmelbefall in Schach zu halten. Sie braucht allerdings deutlich länger, um genügend durchzulüften – wer sein Bett machen möchte, bevor er das Haus verlässt, hat dafür möglicherweise keine Zeit.

Lust, sich selbst von den Wasserbett Vorteilen zu überzeugen? 

➥ Jetzt Termin zum Probeliegen vereinbaren.

3. Gleichmäßige Druckpunktverteilung

Wenn es um die ergonomischen Eigenschaften von Betten geht, ist oft von einer Punktelastizität bzw. Druckpunktverteilung die Rede. Der Begriff Druckpunkte bezeichnet die Stellen des Körpers, die beim Schlafen in die Matratze einsinken – beispielsweise die Schultern und das Becken.

Beim Schlafen kommt es an diesen Punkten zu Druckbelastungen – die Blutzirkulation in den Kapillargefäßen wird allmählich gehindert. Um die Zirkulation und Blutversorgung aufrechtzuerhalten, reagiert der Körper mit einer Verlagerung des Gewichts. Das bedeutet: wir wälzen uns im Schlaf umher.

Grundsätzlich ist das nicht schlimm: es ist normal, sich jede Nacht im Schlaf zu drehen. Doch die Schlafmotorik bringt bei weitem nicht nur Vorteile mit sich: zum einen kann sie die Weckschwelle triggern und zum Aufwachen führen. Wer Probleme mit dem Einschlafen hat, liegt dann erst einmal wach. Zum anderen können ständige Bewegungen den Schlaf des Partners stören – ein heikler Punkt, der die Stimmung im gemeinsamen Schlafzimmer empfindlich belasten kann. Letztlich kann häufiges Drehen und Wenden auf eine ungeeignete Matratze hinweisen.

Ein Wasserbett begegnet der Druckbelastung auf zwei Weisen:

1. die natürlichen Eigenschaften des Wassers sorgen für eine gleichmäßige Druckpunktverteilung.

2. die gleichmäßige Druckpunktverteilung kann zu geringeren Schlafbewegungen führen.

Druckpunktverteilung auf einer herkömmlichen Matratze:

Die obere Grafik verdeutlich das Liegen auf einer herkömmlichen Matratze. Die roten Pfeile weisen auf die Druckpunkte hin, die während dem Schlafen auftreten. Ist die Matratze nicht auf den Körper der schlafenden Person eingestellt, drohen Verspannungen und Schmerzen.

Zwar kann der Körper die Druckbelastung kompensieren, indem er im Schlaf die Liegeposition wechselt. Doch ein häufiges Umwälzen kann den Partner oder die Partnerin empfindlich stören. Zu viele (hektische) Umdrehungen können wiederum auf eine Schlafstörung hinweisen.

Druckpunktverteilung auf dem Wasserbett:

Die obere Grafik verdeutlicht das Liegen auf einem Wasserbett. Durch die natürlichen Eigenschaften des Wassers kommt es zu einer gleichmäßigen Verteilung des Körpers auf der Liegefläche. 

Druckbelastungen gibt es keine und die Wirbelsäule behält ihre natürliche Form bei.

4. Regulierung der Temperatur im Bett

Ein gemütliches Bett hat schon viele von uns verführt, morgens einfach mal liegen zu bleiben. Die Wärme im Bett verbessert das Wohlbefinden im Schlafzimmer ungemein, weil es regelrecht zum Entspannen einlädt. Einige Personen greifen sogar auf Wärmeflaschen und Heizdecken zurück, um es im Winter kuschelig warm zu haben.

Wäre es dann nicht ganz praktisch, eine Heizung direkt im Bett zu haben? Um in ein Bett zu steigen, das bereits auf die Wohlfühltemperatur eingestellt ist, ohne erst abzuwarten, dass der eigene Körper es erwärmt? 

Besonders im Winter wird das Einsteigen in ein kaltes Bett von vielen als unangenehm empfunden. Die wohlige Wärme stellt sich erst nach einiger Zeit ein – bis dahin wird gezittert.

Hier kann das Wasserbett voll auftrumpfen: moderne Systeme enthalten ein Heizsystem, das sich unter dem Wasserkern befindet. Die Heizung sorgt unter anderem dafür, dass sich kein Kondenswasser auf dem Wasserkern bildet. Vor allem verhilft sie aber zur idealen Schlaftemperatur.

Die Heizung unseres Estrella-Betts erlaubt Ihnen das Einstellen von Temperaturen zwischen 26 und 30 Grad.


IV. Zusammenfassung

Alle Wasserbett Vorteile im Überblick

Das Bett ist ein Ort, an dem wir 33% unseres Lebens verbringen.
Doch guter Schlaf kommt nicht von alleine.
➥ Auf die Schlafhygiene und das richtige Bett kommt es an.

1. Gesunder Schlaf, gesundes Leben

In Kapitel I haben wir festgestellt, dass erholsamer Schlaf maßgeblich zu Vitalität und Leistungsfähigkeit beiträgt. Sein Anteil an der Lebenszeit ist beträchtlich: ein ganzes Drittel verschlafen wir im eigenen Bett. 

Gleichzeitig ist eine gute Nachtruhe nicht automatisch garantiert. Im Gegenteil: Schlafstörungen sind nicht selten und Volkskrankheiten wie Rückenbeschwerden verschärfen die Situation zusätzlich. Wer sein Bedürfnis nach Erholung befrieden möchte, muss Maßnahmen ergreifen: eine solide Schlafhygiene und ein Bett, in dem es sich gut schläft.

Neben dem Einhalten einer Schlafroutine und dem Vermeiden von Koffein am Abend kann das richtige Bett für erholsame Nächte sorgen. Idealerweise trägt es dazu bei, Wohlfühl-Feeling im Schlafzimmer zu erzeugen und schmerzfreien Schlaf zu ermöglichen, indem es auf das Gewicht und die Größe der schlafenden Personen abgestimmt ist.


2. Die Vorteile des Wasserbetts

Ergonomisches Liegen, Wohlfühl-Stimmung und ein Beitrag zu einer guten Schlafhygiene: genau das kann ein Wasserbett bieten.

Durch die gleichmäßige Druckpunktverteilung kann es die natürliche Form der Wirbelsäule während dem Schlaf sicherstellen. Druckbelastungen an heiklen Körperstellen wie den Schultern und der Hüfte gibt es nicht.

Weiterhin ermöglicht ein Wasserbett Reinlichkeit, die eine herkömmliche Matratze schlicht nicht bieten kann. Hausstaubmilben finden im Wasserbett keine sichere Zuflucht, was vor allem für Allergiker eine gute Nachricht ist.

Die Regulierung der Temperatur trägt letztlich zur Entspannung im Schlafzimmer bei. Wohlige Wärme an kalten Tagen und eine erfrischende Auflage an warmen Sommernächten – das Heizsystem ermöglicht eine ideale Bett-Temperatur, das ganze Jahr über, allen Hitze- und Kälterekorden zum Trotz.


3. Weitere Informationen

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Ratgeber einen besseren Überblick über die Wasserbett Vorteile verschaffen konnten. Vielleicht haben Sie aber weitere Fragen, zum Beispiel über die Funktionsweise eines Wasserbetts: wie ist so ein Wasserbett eigentlich aufgebaut? 

Oder Sie sind an den spezifischen Vorteilen unserer Betten interessiert: was treibt unser Unternehmen an und welche Vorteile, Patente und Dienstleistungen können wir Ihnen bieten? 

In jedem Fall schlagen wir Ihnen unseren Ratgeber zum Thema Wasserbett Funktion vor. Dort wird im Detail die Technologie und Funktionsweise eines Wasserbetts erläutert. Zudem bekommen Sie einen Überblick über die Patente, die unser Estrella-Bett technisch einzigartig machen.


Sie wollen die Wasserbett Vorteile selbst erleben? 

➥ Jetzt Termin zum Probeliegen vereinbaren.

Unsere Kunden sind überzeugt

Ein Auszug aus den Google-Bewertungen

Icons von verschiedenen Vorteilen, die Kallisto als Unternehmen bietet. Die Symbole stehen unter anderem für den Innovationsanspruch von Kallisto, die Herstellung der Wasserbetten in Deutschland und die persönliche Beratung.


Innenaufnahme des Kallisto Wasserbett Studios in Stuttgart Leinfelden-Echterdingen. Zu sehen sind mehrere Wasserbetten, die von warmem Deckenlicht beleuchtet werden. Hinten ist eine Wand zu sehen, die ein Tapetenmuster mit Rosen aufweist.

6 Standorte – 6 Möglichkeiten zum Probeliegen

Ob in der Nähe von Stuttgart, Frankfurt oder direkt im Zentrum Münchens: unsere Betten stehen für Sie zum Probeliegen bereit.

Nutzen Sie die Expertise unserer Fachhändler und lassen Sie sich ausführlich beraten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


➥ Alle Filialen

Mitarbeiterin im Call-Center mit weißer Bluse und Headset. Mitarbeiter im Call-Center mit graublauem Hemd und Headset. Das Foto steht sinnbildlich für die Beratungs-Hotline der Kallisto GmbH.

Mehr Fragen zum Wasserbett?
Rufen Sie uns an.

Für Ihre Fragen zum Thema "Wasserbett" haben wir ein offenes Ohr. Kontaktieren Sie unsere kostenlose Hotline zu unseren Sprechzeiten oder schreiben Sie uns eine Mail.

Telefon:
07452/932 01-0

Mail:
kundenservice@kallisto-gmbh.de

Sie erreichen uns zu diesen Zeiten:

Montag–Freitag
09:0017:00 Uhr
Samstag
14:0018:00 Uhr